technische universität münchen / form / narrative gestaltung signaletik

entwicklung eines künstlerischen orientierungssystems mit narrativem charakter für die technische universität münchen.
 

in enger zusammenarbeit mit der TUM und dietrich untertrifaller architekten entstand das konzept „form“ für den neubau der fakultät für sport- und gesundheitswissenschaften im olympiapark in münchen.

in der altgriechischen philosophie bedeutet das wort 'form' [...] eine innere formende tätigkeit, die die ursache für das wachstum der dinge und für die entwicklung und differenzierung ihrer verschiedenen wesentlichen formen ist.

besser ließe sich dies vielleicht als formgebende ursache beschreiben, um zu betonen, daß es sich nicht um eine bloße form handelt, die von außen übergestülpt wird, sondern vielmehr um eine geordnete und gegliederte innere bewegung, die den dingen wesensmäßig eigen ist.

 

 

david bohm, quantenphysiker [über die form]

zentrum der raumgrafik der signaletik am campus im olympiapark münchen
ausschnitt der raumgrafik an der haupttreppe im campus am olympiapark münchen

das konzept
durch eine systemische betrachtung wurden die zeitüberdauernden aspekte der werte und des bildungsauftrages der fakultät für sport- und gesundheitswissenschaften freigelegt und in ein leicht verständliches narrativ übersetzt – die spirale. sie symbolisiert die urform der bewegung und einer nachhaltigen, gesunden entwicklung.  damit transportiert sie die grundgedanken des bildungsauftrages der fakultät in form einer raumübergreifenden grafik.
 

 
 
der entwurf
die spirale wurde grossformatig von hand gezeichnet. die zeichnung besteht aus zwei ineinander gedrehten spiralen, sie symbolisieren den menschlichen aspekt der entwicklung. ihr zentrum ist dynamisch aufgebaut – sie strebt im laufe ihrer entwicklung aus ihrem zentrum heraus die perfekte form und bewegung an – die linienführung wird ruhiger und gleichförmiger, umsoo weiter sie sich vom zentrum entfernt. auch der sportler strebt nach dieser pefekten inneren und äußeren form – während des perfekten laufs, dem perfekten wurf, dem perfekten tanz.

die künstlerische signaletik wird als durchlaufschutz auf den glasflächen der seminarräume fortgeführt und verbindet auf diese weise die unterschiedlichen oberflächen zu einem großen ganzen
in die spriale der raumgrafik wurde die signaletik eingebettet in form von raumhohen ziffern, die die abgehenden flure kennzeichnen
detail durchlaufschutz eines seminarraumes mithilfe der grafischen muster der spirale
durch die signaletik wird der flur eines fachbereichs ausgezeichnet

raumgrafik, orientierungssystem und durchlaufschutz
eine großformatige grafik ersteckt sich über die gesamte länge der der mittelachse des gebäudes von 120 metern und tritt dabei auf 30 wandflächen aus sichtbeton und glasflächen in erscheinung. auf diese weise sind alle einzelteile der raumgrafik miteinander verbunden und die raumgrafik kann jederzeit auf jeder fläche mit dem entsprechenden part erweitert werden.
 

im zentrum des hauses findet sich auch das zentrum der spirale als narrativen raumgrafik. an den hauptfluren, die von der mittelachse abgehen übernimmt sie dann die funktion des orientierungssystems und kennzeichnet die einzelnen flure numerisch. gleichzeitig fungiert sie auch auf großen glasflächen der seminarräume als durchlaufschutz.
 

2023 wird das raumgrafische orientierungssystem durch ein schildersystem mit vertiefenden informationsebenen ergänzt.

die grafik zeigt die ansicht beider innenwände entlang der mittelachse (rue)
die große handzeichnung der spirale wird über die gesamte fläche beider innenwände entlang der rue gelegt
die großformatige raumgrafik ersteckt sich über die gesamte länge der der rue. auf diese weise sind alle einzelteile der raumgrafik miteinander verbunden und die raumgrafik kann jederzeit auf jeder fläche mit dem entsprechenden part erweitert werden.
auchim untergeschoss wird die raumgrafik fortgeführt

technische universität münchen [TUM] / form – signaletik und raumgrafik [künstlerische signaletik] / kozept, entwurf, umsetzung / münchen / 2017 – 2021 [fertigstellung 2023] / in kooperation mit dietrich | untertrifaller architekten

film und fotografie: 9sekunden