wir arbeiten gemeinsam mit unseren freunden und partnern an einer welt, die auf kooperation, achtsamkeit und gesundem wettbewerb gegründet ist. dabei bewegen wir uns in einem spannungsbogen von angewandter gestaltung und freier kunst, immer bezogen auf mensch und raum. wir entwickeln geschichten, innenarchitektur und künstlerische interventionen. menschen wie fridjof capra haben unser denken ebenso beeinflusst wie das zazen, wabisabi, das bauhaus, die konkrete kunst, die minimal art und der minimalismus an sich.

mehr lesen.

im herzen sind wir immer kinder geblieben, die sich ihr umfeld selbst gestalten und sich am liebsten mit menschen umgeben, die mit uns auf einer welle liegen. daraus ergeben sich über das tagesgeschäft hinaus immer wieder neue forschungsfelder und inspirierende gespräche. sie nähren das innere wie äußere wachstum aller und reichern die freude an der berufung mit energie an. und natürlich sind daraus auch immer wieder neue tätigkeitsbereiche entstanden.

unsere geschichten und räume haben das ziel, die eigenverantwortlichkeit im menschen zu unterstützen und themen wie beziehung, achtsamkeit, empathie, wie kreativität und selbstwirksamkeit zu fördern und fordern. wir schaffen beziehungsräume – zwischen menschen, zwischen menschen und organisationen und im menschen selbst. 

die orientierungsunterstützung übertragen wir auf räume – durch atmosphären, durch den raum als dritten pädagogen, durch sinnbilder, archetypen und einen reduzierten einsatz von schrift. auf diese weise formulieren räume einladungen zu austausch – durch angewandte kunst, die ein spüren abseits des verstandes ermöglicht.

jede arbeit ist ein unikat. sie verbindet nutzer, architektur und besucher miteinander.

weniger lesen.